Aktuell / News

Der Verwaltungsrat Berg-Käserei Gais AG

von links nach rechts: Johannes Schefer, VRP Andreas Hinterberger, Brigitte Hinterberger, Michael Nagel

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Gründungsakt der Berg-Käserei Gais AG

Seit über 21 Jahren besteht die Berg-Käserei Gais von Andreas Hinterberger als Einzelfirma. Aus der regionalen, gewerblichen Käserei hat sich eine standhafte, moderne Unternehmung entwickelt, die aus der Schweizer Käsebranche nicht mehr wegzudenken ist.

Am 09. Juni 2021 wurde ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte geschrieben. Um für die Zukunft gerüstet zu sein und in den kommenden Jahren an jüngere Generationen übergeben zu können, wurde die Berg-Käserei Gais AG gegründet. Als Präsident Im Verwaltungsrat amtet Geschäftsführer Andreas Hinterberger. Unterstützt wird er durch die weiteren VR-Mitglieder Brigitte Hinterberger, Michael Nagel und Johannes Schefer.

Ihr Titel

Your content goes here. Edit or remove this text inline or in the module Content settings. You can also style every aspect of this content in the module Design settings and even apply custom CSS to this text in the module Advanced settings.

Erfolgreiche Zertifizierungen

In den vergangenen Wochen durften wir uns erfolgreich rezertifizieren lassen in den Bereichen Qualitätsmanagement und Energieeffizienz. Diese beiden Label sind für uns eine Bestätigung, dass wir immer auf dem richtigen Weg sind in Sachen Qualitätsstandards und sehr wichtig, nachhaltige Energie und deren effiziente Nutzung!

Säntis Bergkäse «on the road»

Der begehrte Appenzeller Kulinarikexport ziert einen Bus der Verkehrsbetriebe St. Gallen.

«Ein schimmliger Glücksfall»

Über unseren Rustico Nostrano in der Coopzeitung Nr. 4 vom 21. Januar 2020

«Modernisierungsschub in Gais»

Über unseren Käserei-Neubau in der Fachzeitschrift alimenta Nr. 11|2019